Lauterachtalradweg – Flussradweg in der Oberpfalz

Lauterachtalradweg – eine Tour entlang im ursprünglichen Lauterachtal mit seinen Wacholderstauden

Der Lauterachtalradweg in der Oberpfalz ist ein Flussradweg, der in Kastl startet und entlang der Lauterach bis hin nach Schmidmühlen führt. Dort mündet die Lauterach in die Vils. Die Länge des Radweges beträgt ca. 23 km und es müssen so gut wie keine Steigungen bewältigt werden.

Das ruhige Lauterachtal ist bekannt für seine Trockenhänge, auf denen Wacholderstauden zu finden sind. Der Fluss Lauterach schlängelt sich usprünglich und malerisch durch das Tal.

Lauterachtal Trockenhang
Lauterachtal Trockenhang

In Kastl starten wir am ehemaligen Bahnhof in der Amberger Straße. Der Radweg verläuft anfangs auf Teerwegen, dann auf Schotter- und Waldwegen. Er führt meistens am Waldrand entlang , teilweise verläuft die Strecke auch im Tal. Der Flussradweg kann also auch bei Hitze gut befahren werden. Das Lauterachtal ist von Kastl bis Hohenburg enger und hier ist zwischen den Hängen nur  Raum für einen kleineren Wiesenstreifen. Von Hohenburg bis Schmidmühlen weitet sich dann das Tal.

volle Distanz: 23.7 km
Maximale Höhe: 441 m
Minimale Höhe: 356 m
Gesamtzeit: 01:47:11
Download

 

Am Lauterachtalradweg liegen mehrere kleine Ortschaften, in denen es ruhig zugeht und die eine ländliche Idylle zeigen. Man passiert die Dörfer Ransbach, Allersburg, Hohenburg und  Adertshausen, bis man schließlich in Schmidmühlen ankommt.

Lauterachtalradweg
Lauterachtalradweg

Eine Besonderheit des Lauterachtales ist, daß südlich der Lauterach das Gelände größtenteils nicht zugänglich, also Sperrgebiet ist. Hier befindet sich der Truppenübungsplatz Hohenfels, der eine Fläche von ca. 160 m2 hat. Dieser Truppenübungsplatz wurde 1937 eröffnet, heute wird er von der US-Army genutzt. Dazu mussten viele Einwohner in der Zeit von 1938 bis 1940 an die 60 Ortschaften verlassen; später dann bei Übernahme durch die US-Army wurde der Truppenübungsplatz nochmals erweitert und wieder mussten die EinwohnerIhre Ortschaften verlassen.

Wer unterwegs eine Pause einlegen und eine Kleinigkeit Essen oder auch nur etwas Trinken will, dem empfehlen wir in Hohenburg beim Bio-Hof Hammermühle zu stoppen. Das Bio-Restaurant mit Hofladen liegt direkt vor dem Ortszentrum von Hohenburg am Radweg und der Biergarten kann nicht übersehen werden.

Lauterachradweg Hohenburg Cafe Hammermühle
Lauterachradweg Hohenburg Cafe Hammermühle

Das Ende des Flussradweges ist in Schmidmühlen, hier fließt die Lauterach in die Vils. Wer mag, kann am Vilsradweg entlang weiter mit dem Rad fahren. Richtung Norden geht es nach Amberg, Richtung Süden nach Kallmünz.

Der Lauterachtalradweg ist also eine gemütliche, kurze Radeltour, die auch mit Kindern gefahren werden kann.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*