Radtour am Ludwigskanal Neumarkt nach Burgthann

Die Anregung für diese Radtour am Ludwigskanal haben wir uns aus dem VGN (Verkehrsverbund Nürnberg) Freizeitführer „4 Sattel-Feste im Land zwischen den Kanälen“ geholt. Die Rundradtour über die Orte Burgthann – Ezelsdorf – Postbauer-Heng – Neumarkt und entlang des Ludwigskanals  wieder zurück wird hier als Tour „Rund um den Dillberg“ beschrieben.  Die Radtour hat eine Länge von ca. 36 km und verläuft eben – gut die Hälfte der Strecke führt am Ludwig-Donau-Main-Kanal entlang (von Neumarkt bis Burgthann). Die Radtour ist also auch als Familientour ideal. Die Radstrecke ist teilweise asphaltiert, teilweise mit feinem Schotter.

Höhepunkte der Tour sind der alte Ludwig-Donau-Main-Kanal als eines der schönsten Naturdenkmäler in Bayern und die sehenswerte Stadt Neumarkt. Beides sind beliebte Ausflugsziele.

Radweg Ludwigskanal bei Rasch
Radweg Ludwigskanal bei Rasch

Tourverlauf

Wir starten ab der kleinen Ortschaft Rasch, die direkt am Ludwigskanal liegt. Als Startpunkt ist der Ort ideal, da sich beim Einstieg in den Radweg ein Parkplatz für Autos befindet. Von hier aus geht es  am alten Kanal entlang bis nach Burgthann.

Zunächst kommt man  aber erstmal  nach Schwarzenbach. Ein netter kleiner Biergarten liegt direkt am Radweg, daneben gleich ein Parkplatz für die Autos der Radler, die ab hier starten möchten. Bei Schwarzenbach liegt auch das alte restaurierte Treidelschiff „Elfriede“. Mit diesem Schiff werden Pferde-Treidelfahrten wie in alten Zeiten durchgeführt. Auf beiden Seiten des Ludwigskanals befinden sich die ehemaligen „Ziehwege“; heute spendet die Baumbepflanzung neben den Wegen dem Radfahrer Schatten. Wer will, kann sich an einigen Sonntagen im Sommer,  wie vor über 150 Jahren,  auf der „Elfriede“ im Kanal entlang von Pferden ziehen lassen.
Anlegestelle der „Elfriede“ ist an der Gaststätte „Zum Ludwigskanal“.  Die Fahrt mit dem Treidelschif geht bis zum Dörlbacher Einschnitt (ca. 2 km entfernt) und dauert ca. 45 Minuten.

Ludwigskanal Treidelschiff Elfriede
Ludwigskanal Treidelschiff Elfriede

Die Radstrecke entlang des Ludwigskanals verlässt man dann in Burgthann. Wer eine Pause in einer Gaststätte machen möchte, kann hier noch einige hundert Meter weiter am Kanal entlang Richtung Nürnberg fahren, dann erreicht man den kleinen, gemütlichen Biergarten „Schleuse 35“.  Von der Gaststätte aus ist der Bahnhof von Burgthann nur ca. 100 m entfernt. Ideal für Radfahrer, die von Nürnberg oder Neumarkt aus mit der S-Bahn anreisen.

Wir folgen aber dem Abzweig des Radweges Richtung Ezelsdorf. Ab Burgthann verläuft der Weg nun meist auf asphaltierten Radwegen seitlich der öffentlichen Straßen oder direkt auf den Straßen. Wir passieren die Orte Ezelsdorf, Buch und kommen anschließend nach Postbauer-Heng. Leider ist auf diesem Streckenabschnitt die Radwegbeschilderung etwas mangelhaft. Schließlich finden wir aber von Postbauer-Heng doch noch nach Köstlbach; von hier aus geht es auf dem Radweg geradeaus an der Bahnlinie entlang bis nach Neumarkt.

Die Fußgängerzone von Neumarkt ist schnell erreicht und wir gönnen uns ein Eis. Neumarkt hat eine nette kleine Innenstadt. 1998 war in Neumarkt die Bayerische Landesgartenschau;  viele der damaligen Gartenanlagen blieben erhalten und bieten den Bewohnern ein innerstädtisches Erholungszentrum, das zum Spazierengehen und Verweilen einlädt.

Nun geht es wieder zurück – der gesamte Weg  ab Neumarkt bis zu unserem Startpunkt Rasch führt stets am Kanal entlang. Der Radweg ist also immer eben und man kommt flott voran. Nach den ersten Kilometern erreichen wir die Ortschaft Berg, weiter geht es nach Unterölsbach und schließlich kommen wir wieder in unserem  Ausgangsort Rasch an. Unterwegs finden wir am Radweg beim Ludwigskanal immer wieder mal Skulpturen aus Stein, Holz oder Stahl. Seit 2003 ist diese „Kunst am Kanal“ entstanden und die Werke  fügen sich in die Kanal-Idylle ein.

GPX-Download/Karte

volle Distanz: 35.68 km
Maximale Höhe: 493 m
Minimale Höhe: 413 m
Gesamtzeit: 02:44:32
Download

 

Empfehlung/Bewertung

Diese Radtour haben wir unter der Woche durchgeführt – es war herrlich ruhig und entspannend am Kanal. Ein paar Wanderer und einige Radfahrer…
Wer allerdings am Sonntag hier unterwegs ist, der muss auf der Strecke am Ludwigskanal mit mehr Publikumsverkehr rechnen.

Fährt man mit kleinen Kindern, dann empfiehlt es sich, lediglich den Abschnitt Neumarkt – Burgthann, also immer am Kanal entlang, zu fahren. Der Rückweg kann mit der S-Bahn zurück gelegt werden. Der Streckenabschnitt von Burgthann über Postbauer-Heng bis nach Neumarkt bietet keine Besonderheiten; wer sich diese kleinen Orte gern ansehen und auf einem alternativen Rückweg radeln möchte, ist aber mit der Rundtour gut beraten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*