Festung Marienberg Würzburg

Die Festung Marienberg in Würzburg wird auch „Festung Unser Frauen Berg“ genannt. Sie thront in Würzburg über dem Main auf dem Marienberg in ca. 100 Meter Höhe und ist das Wahrzeichen der Stadt. Die Anlage ist ein eindruckvolles Baudenkmal – mittelalterliche Burg, Renaissanceschloss und Festung. Die Festung Marienberg ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten von Würzburg und Urlauber sollten sich diese Attraktion als Ausflugsziel nicht entgehen lassen! Vom Marienberg aus hat man eine tolle Aussicht hinab zum Main und über die Stadt Würzburg.

Würzburg Blick auf die Festung Marienberg
Würzburg Blick auf die Festung Marienberg

Seit der späten Bronzezeit ist der Marienberg besiedelt. Im 8. Jahrhundert fand man hier ein Kastell mit einer Kirche, die die erste Würzburger Bischofskirche wurde. Mit dem Bau einer großen Burganlage wurde Anfang des 13. Jahrhunderts begonnen. Während des 17. Jahrhunderts erhielt die Anlage aufgrund von diversen Um- und Neubauten den Charakter eines Renaissance-Schloßes. Zum Schutz gegen Angriffe während des 30jährigen Krieges erbaute man auf der Burg einen Kranz von Bastionen und später noch den Maschikuliturm, der sich im Südwesten befindet und zur Sicherung der Südflanke diente.


An der Süd- und Ostseite des kleinen Berges liegen Weinberge. Gärten und Kleingärten, die aufgrund der Landesgartenschau von 1990 angelegt wurden, befinden sich am Fuß des Marienberges. Vom Burghof aus kommt man zum großen Fürstengarten, der wahrscheinlich Anfang des 16. Jahrhunderts vor der Ostseite der Festung Marienberg angelegt wurde.  In den Jahren 1937/38 wurde das Gartenparterre nach den alten Plänen aus dem 18. Jahrhundert erneuert. Diese Form ist bis heute noch erhalten.

Würzburg Festung Marienberg Garten
Würzburg Festung Marienberg Garten

Von Mitte des 13. Jahrhunderts bis Anfang des 18. Jahrhunderts diente die Festung Marienberg als Wohnsitz der Würzburger Fürstbischöfe. Heute befindet sich in der Anlage das Museum für Franken (ehemals Mainfränkisches Museum). Auch das 1990 eröffnete Fürstenbaumuseum ist mittlerweile Bestandteil des Museums für Franken. Das Museum gehört zu den großen bayerischen Kunstsammlungen. Unter anderem können Wohnräume mit wertvollen Mobilar und die fürstbischöfliche Schatzkammer besichtigt werden. Außerdem gibt es eine Abteilung Festung- und Stadtgeschichte.
Museum für Franken mit dem Fürstenbaumuseum

Von der Festung Marienberg aus hat man einen herrlichen Ausblick über Würzburg und den Main.
Insgesamt ist die Stadt Würzburg mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und der schönen Altstadt einen Besuch wert. Planen Sie eine Städtereise nach Würzburg, dann finden Sie viele wertvolle Infos in Reiseführern, wie z.B. dem Buch Reise Know-How CityTrip Würzburg: Reiseführer mit Stadtplan und kostenloser Web-App (Anzeige*).

Würzburg Blick hinab zur Alten Mainbrücke
Würzburg Blick hinab zur Alten Mainbrücke

Weitere Informationen zur Festung Marienberg Würzburg

Stadt Würzburg
Festung Marienberg

Interessieren Sie sich für die Historie der Festung Marienberg? Dann empfehlen wir Ihnen das Buch: Fürstensitz-Landesfestung-Kulturdenkmal: Neuere Forschungen zur Würzburger Festung Marienberg (Anzeige*)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*