Oberbayern Ausflugsziele

Viele, die an Urlaub in Bayern denken, meinen damit oft die Alpenregionen mit den Bergen und Gebirgsseen in Oberbayern. In der Tat hat Oberbayern viele schöne Ausflugsziele, Städte und Sehenswürdigkeiten zu bieten und ist somit ideal für den Urlaub.
München als beliebte bayerische Landeshauptstadt ist ideal für eine Städtereise. Das Starnberger Fünf-Seen-Land, der Chiemsee und Ammersee, das Berchtesgadener Land mit dem Königsee und die schönen Gebirgsregionen in den Alpen sind ideal für einen Urlaub und bieten zahlreiche Freizeitattraktionen.

Oberbayern Karte
Oberbayern Karte

Ob man im Urlaub Bergwandern, Skifahren, Radfahren oder einfach nur Wandern möchte – Oberbayern bietet für jeden etwas. Die Region wird von vielen Touristen besucht, entsprechend gut ist auch das Angebot an Hotels und sonstigen Übernachtungsmöglichkeiten.


Ausflugsziele in Oberbayern – die touristischen Regionen

München, das Münchner Umland und Oberbayerns Städte

München, die bayerische Hauptstadt liegt mitten in Oberbayern und hat viel zu bieten. Weltberühmt ist das Oktoberfest. Sehr beliebt sind auch das Hofbräuhaus, der Viktualienmarkt, der Marienplatz mit Rathaus und Glockenspiel, der Englische Garten und Olympiapark.
Auch imposante Gebäude gehörten zur Bayerischen Hauptstadt wie z.B. die Frauenkirche, die Residenz, das Schloß Nymphenburg oder die Bavaria mit Ruhmeshalle. Das Deutsche Museum und die Neue und Alte Pinakothek gehören zu den großen Museen in München.

Mit diesem Begriff Münchner Umland ist die Region rund um  München mit den größeren Ortschaften Freising, Dachau, Ismaning, Fürstenfeldbruck und Oberhaching gemeint. Dachau ist bekannt für sein Renaissanceschloss und für die KZ-Gedenkstätte; die alte Bischofsstadt Freising mit ihrem Dom und historischen Bauten ist die älteste Stadt Oberbayerns. In Fürstenfeldbruck findet man das Kloster Fürstenfeld und eine gut restaurierte Altstadt. Das Gebiet wird von der Isar durchzogen, bei Ismaning befindet sich ein Stausee. Als Oberbayerns Städte werden die großen nördlichen Städte bezeichnet. Dies ist Neuburg a.d. Donau, das durch den Fluss und seine Altstadt geprägt ist. Der Ort liegt im Donautal zwischen Fränkischer Alb im Norden und Donaumoos und Hügelland im Süden. Weiterhin bedeutend ist die Kreisstadt Pfaffenhofen a. d. Ilm und natürlich Ingolstadt mit seinem modernen städtischen Flair. Der Ort Wolnzach ist das Zentrum der Hallertau, der größten hopfenproduzierenden Gemeinde Deutschlands. Das Hopfenanbaugebiet liegt in den Landkreisen Pfaffenhofen, Freising, Kelheim und Landshut. Ein weiterer wichtiger Ort ist noch Eichstätt; diese romantische Studentenstadt mit der ehemals Fürstbischöflichen Residenz ist auch das Zentrum vom Naturpark Altmühltal.

Weitere Infos zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in München und seinem Umland:
Touristinfo Oberbayern
Reiseführer Reise Know-How CityTrip München mit Stadtplan und App (Anzeige*)


Inn-Salzach

Viel Wald und unberührte Natur, verbunden mit bodenständiger Tradition, findet man in der Voralpenregion Inn-Salzach, die im Osten von Oberbayern liegt und die Landkreise Mühldorf am Inn und Altötting umfasst. In den Orten findet man die Bundwerkarchtitektur („Inn-Salzach-Stil“), neben dem Block- und Fachwerkbau eine weitere Holzbauweise. Viele Bauten sind mit Holzschnittarbeiten, Ornamenten und Malereien verziert. Bekannte Orte sind Altötting als religiöse Pilgerstätte, Burghausen mit der längsten Burganlage Europas (1043m) und der Internationalen Jazzwoche und natürlich der Geburtsort von Papst Benedikt XVI., Marktl am Inn.
Weitere Infos zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Inn-Salzach:
Touristinfo Region Inn-Salzach
Buch Altötting: und das Land zwischen Inn und Salzach (Anzeige*)

Chiemgau und Chiemsee

Unterhalb der Region Inn-Salzach beginnt das Chiemgau, das sich bis hinunter zu den Alpen ausbreitet. Im Norden finden wir sanfte Hügel, im Süden das Gebirge und dazwischen viel Wald und Wiesen. Inzell, Reit im Winkel und Ruhpolding sind die Wintersportorte der Region Chiemgau, Traustein ist das Zentrum der Region. In Norden befindet sich das Naturschutzgebiet  Eggstätter Seenplatte mit 17 einzelnen Gewässern. Der Waginger See im Osten vom Chiemgau ist der wärmste See Oberbayerns. Als Chiemsee-Alpenland bezeichnet sich die Region um den Chiemsee. Der Chiemsee ist der größte bayerische See und hat eine 75 km lange Uferlinie. Auf der Herreninsel im Chiemsee ließ König Ludwig II. das Schloß Herrenchiemsee erbauen und auf der Fraueninsel befindet sich das Kloster Frauenwörth. Orte am Chiemsee sind Prien, Seebruck  und Übersee.
Weitere Infos zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Chiemgau und Chiemsee:
Touristinfo Chiemgau
Touristinfo Chiemsee-Alpenland
Reiseführer Reise Know-How Reiseführer Chiemgau, Berchtesgadener Land (Anzeige*)

Berchtesgadener Land

Am untersten südöstlichen Ende von Oberbayern finden wir die Region Berchtesgadener Land. Im Norden der Rupertiwinkel mit sanfteren Hügeln, in der Mitte Bayerisch Gmain und Bad Reichenhall mit der Alten Saline, die ein Industriedenkmal ist. Hier ist auch der Predigtstuhl zu finden. Weiter südlich dann Berchtesgaden und der historische Aussichtspunkt Kehlsteinhaus auf 1834 Metern Höhe und Ramsau, mit der bekannten Wimbachklamm. Ganz südlich dann der eindrucksvolle Königssee mit dem nahegelegenen Jenner (1874 m Höhe) und dem Wahrzeichen vom Berechtesgadener Land, dem Watzmann (2712 m Höhe). Dieser liegt im einzigen Alpennationalpark Deutschlands, dem Nationalpark Berchtesgaden.
Weitere Infos zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Berchtesgadener Land:
Touristinfo Berchtesgadener Land
Reiseführer Reise Know-How Reiseführer Chiemgau, Berchtesgadener Land (Anzeige*)

Wendelstein – Rosenheimer Land

Zwischen der Chiemsee und der Tegernsee-Region liegt das Rosenheimer Land / Wendelsteingebiet. Vom nördlichen Wasserburg am Inn bis zur österreichischen Grenze nach Kiefersfelden reicht diese Region. Im Süden ragt markant der Wendelstein (1838 m Höhe) aus den Voralpen heraus. Weiterhin bekannt sind das Hochries, die Kampenwand, der Heuberg und das Kranzhorn. Im Rosenheimer Land bilden die Hochrunst- und Kollerfilze das größte zusammenhängende Hochmoorgebiet in Deutschland. Seit über 160 Jahren werden in Bad Aibling und Bad Feilnbach Mooranwendungen im Kurbereich durchgeführt.
Weitere Infos  zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Wendelstein – Rosenheimer Land:
Touristinfo Rosenheimer Land – Chiemsee-Alpenland
Buch Herrliches Rosenheimer Land (Anzeige*)

Tölzer Land

Die Isar und die Loisach durchziehen das Tölzer Land, das südlich von München bis zu den Alpen liegt. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf die Alpen (Karwendelgebirge und Wettersteingebirge), der Walchensee und der Kochelsee liegen idyllisch in den Bergen. Bekannte Orte sind Bad Tölz mit der historischen Marktstraße, Benediktbeuern mit dem Kloster, Kochel am See, Lenggries und Wolfratshausen. An Gebäuden findet man die typische Lüftlmalerei. Eine traditionsreiche Gegend, die auch für Sportler viel zu bieten hat (z.B. Wintersportzentrum Lenggries).
Weitere Infos  zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Tölzer Land:
Touristinfo Tölzer Land
Buch Lieblingsplätze Tölzer Land – Tegernsee – Schliersee (Anzeige*)

Kochelsee
Kochelsee

Starnberger Fünf-Seen-Land

Das Fünf-Seen-Land liegt in Oberbayern zwischen dem ca. 25 km entfernten München und den Alpen. Die Region ist geprägt durch die Seen; der Ammersee und der Starnberger See (zweitgrößter bayerischer See) sind die beiden großen Seen, außerdem findet man noch den kleineren Wesslinger See, den Wörthsee und den Pilsensee. Die Gegend bietet eine vielfältige Landschaft: Seengebiet mit angrenzenden Bergen. Bekannt für das Starnberger Fünf-Seen-Land sind Andechs mit seinem Kloster und den bekannten Bieren, Herrsching am Ammersee mit einem zehn Kilometer langen Seeuferweg, die Orte Berg (hier steht eine Votivkapelle zur Erinnerung an König Ludwig II.) und Bernried am Starnberger See. Schiffahrt ist auf dem Starnberger See und Ammersee möglich.
Weitere Infos zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Starnberger Fünf-Seen-Land:
Touristinfo Starnberger-Fünf-Seen-Land
Buch Starnberger Fünf-Seen-Land (Anzeige*)

Ammersee und Lech

Der Ammersee im westlichen Oberbayern im Voralpenland ist der drittgrößte See Bayerns. Er hat eine Länge von 16 km, ist bis zu 6 km breit und hat eine Tiefe bis 81 m. Auf dem See fährt ein Schaufelraddampfer die wichtigsten Ortschaften an. Bekannte Orte direkt am See sind die historische Markgemeinde Dießen am Ammersee, Schondorf, Utting und natürlich Herrsching am Ammersee mit seinem 10 km langen Seeuferweg. Ein weiteres Merkmal dieser Gegend ist das Lechtal; dieses reicht von Augsburg bis nach Füssen und bietet eine landschaftliche Schönheit und intakte Natur. Zwischen den Orten Warth und Füssen hat der Lech bedeutende Wildfluss-Strecken. Am Fluß findet man die Stadt Landsberg am Lech mit seinem mittelalterlichen Stadtkern, die auch das Rothenburg Oberbayerns genannt wird.
Weitere Infos zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Ammersee – Lech:
Touristinfo Ammersee
Buch Rund um den Ammersee: Eine nichtalltägliche Entdeckungsreise (Anzeige*)


Pfaffenwinkel

Das Gebiet Pfaffenwinkel westlich vom Tölzer Land und unterhalb des Starnberger Fünf-Seen-Lands beinhaltet als Kernbegiet den Landkreis Weilheim-Schongau; im weiteren Sinne werden ihm auch Teile des Tölzer Lands, Ostallgäus und des Starnberger Gebiets zugerechnet. Die Region Pfaffenwinkel – es gibt hier über 150 Kirchen und etliche Klöster – liegt auf einer Höhe von 500 bis 1000 Metern und besteht aus Wiesen, Wäldern, Moore, Flußläufe und Seen. Bekannte Orte sind Wessobrunn mit dem Benediktinerkloster, die Kreisstadt Weilheim i.OB, Hohenpeißenberg mit dem gleichnamigen Berg Hoher Peißenberg (988m), die bayerische Rokokokirche Wieskirche als UNESCO-Welterbe, das romantische Schongau und der Markt Peiting.
Weitere Infos  zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Pfaffenwinkel:
Touristinfo Pfaffenwinkel
Buch Pfaffenwinkel: Ein Hauch vom Paradies (Anzeige*)

Tegernsee Schliersee

Die Alpenregion Tegernsee-Schliersee liegt neben dem Tölzer Land im Süden von Oberbayern und reicht bis zur österreichischen Grenze. Von den Voralpen bis zu den Alpen findet man als wichtigste Anziehungspunkte den Tegernsee, Schliersee und den Spitzingsee. Der größte von diesen drei Seen ist der Tegernsee, der als See am Alpenrand von Bergen mit bis zu 1500 m Höhe umgeben ist. Die Orte Bad Wiessee mit Deutschlands stärkster Jodschwefelquelle, Gmund im Norden des Sees, Tegernsee und Rottach-Egern liegen direkt am Tegernsee. Am Schliersee findet man die Orte Schliersee und Fischhausen-Neuhaus, ein weiterer Ort in dieser Region ist der Kurort Bayrischzell.  Bekannt sind auch die Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee und Sudelfeld bei Bayrischzell.
Weitere Infos  zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Tegernsee – Schliersee:
Touristinfo Tegernsee Schliersee
Buch Lieblingsplätze Tölzer Land – Tegernsee – Schliersee (Anzeige*)

Zugspitzregion

Die Zugspitzregion im Süden von Oberbayern (grenzt westlich an das Allgäu) setzt sich aus den vier Tourismusgebieten Alpenwelt Karwendel, Ammergauer Alpen, das Blaue Land um den Staffelsee und das Zugspitzland zusammen. In dieser Alpenregion findet man im Norden den Riegsee und den Staffelsee, im Süden bei der Zugspitze den Eibsee. Bekannte Ort sind im Zugspitzland Garmisch-Partenkirchen, Grainau und Farchant. In der Ammergauer Region finden wir die Ortschaften Bad Bayersoien, Ettal und Ober- und Unterammergau. Im Blauen Land um den Staffelsee liegen Murnau und Seehausen und in der Alpenwelt Karwendel die Orte Mittenwald und Krün.
Weitere Infos  zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Zugspitzregion:
Touristinfo Zugspitzregion
Buch Werdenfelser Land – Zugspitz-Region (Anzeige*)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*