Luisenburg Festspiele Wunsiedel

Ein paar Kilometer von Wunsiedel im Fichtelgebirge entfernt findet man Deutschlands älteste von professionellen Schauspielern bespielte Naturbühne, die Luisenburg. Seit über 120 Jahren wird auf dieser wunderschönen Naturbühne Theater gespielt. 

Naturbühne Luisenburg
Naturbühne Luisenburg


Diese Festspiele auf der Luisenburg finden auf einer imposanten Naturbühne mit Granitfelsen statt, die am Rande des größten europäischen „Felsenlabyrinths“ (Granitsteinmeer), einem beliebten Ausflugsziel, liegt.
Bei den Luisenburg Festspielen werden unterschiedliche Kulturveranstaltungen angeboten. Das Repertoire reicht vom Kinderstück über das Volksstück bis zum Krimi und zu Oper bzw. Operette. Auch reine Musikkonzerte finden statt.


Programm Luisenburg Festspiele 2021

Im Sommer 2020 fanden aufgrund der Corona-Pandemie keine Veranstaltungen direkt auf der Luisenburg Naturbühne statt, lediglich Aufführungen im Festspieltheater waren vorgesehen. Geplant ist eine Verschiebung der für 2020 geplanten Aufführungen und des Ensembles auf den Sommer 2021. Es soll eine komplette Spiegelung der Spielzeit 2020 nach 2021 erfolgen.

Somit werden die folgenden Aufführungen auf der Naturbühne Luisenburg für 2021 geplant:

„Der Name der Rose“ Musical
„Der Brandner Kaspar 2“ Komödie
„Faust“ Tragödie
„Pinocchio“ Familienmusical
„Der Watzmann ruft“ Rustical
„Zucker“ Musical
und weitere.

Den für 2021 geplanten Spielplan finden Sie auf der Website der Luisenburg Festspiele: Spielplan 2021
Die Spielzeit für die Saison 2021 soll von Mai bis September gehen.

Aufführungen und Highlights der vergangenen Jahre bei den Luisenburg Festspielen

In den letzten Jahren wurden u.a. die Stücke „Die Päpstin“, „Grease“, „Shakespeare in Love“, „Ein Sommernachtsstraum“, „Cabaret“, „Cats“, „Die Fahnenweihe“, „SAMS – eine Woche voller Samstage“, „Spamalot – oder die Ritter der Kokosnuss“, „Meister Eder und sein Pumuckl“, „Der Holledauer Schimmel“, „Nathan der Weise“, „Die kleine Hexe“, „Tannöd“, „The Rocky Horror Show“ und „Die Comedian Harmonists“ aufgeführt.
Highlights der vergangenen Jahre waren Stücke wie „Der Brandner Kaspar und das ewig´ Leben“, „Anatevka“, „Robin Hood“, „Die Geierwally“, „Kiss me Kate“, „Die Bernauerin“, „Faust“, „Der Watzmann ruft“, „Die Räuber“, „Mutter Courage und ihre Kinder“ und andere mehr. Für den Nachwuchs fanden Vorführungen wie „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“,“Pippi Langstrumpf“, „Petterson und Findus“, „Der Räuber Hotzenplotz“ und „Michel aus Lönneberga“ statt.

Viele berühmte Schauspieler und Musiker standen bereits auf der imposanten Naturbühne, wie z.B. Gustl Bayrhammer, Beppo Brem, Reinhard Fendrich, Wolfgang Ambros, Vadim Glowna, Katerina Jacob, Gerhart Lippert, Liselotte Pulver, Ellen Schwiers, Barbara Rütting, Günter Strack, Thekla Carola Wied und viele andere.

Bis zu 150.000 Zuschauer besuchen jährlich die Luisenburg-Naturbühne.
Der Zuschauerraum ist überdacht, die 1898 Sitzplätze haben eine amphittheaterförmige Anordnung. 2011/2012 wurden der Umbau des neu gestalteten Zuschauerraumes und des Eingangsbereiches durchgeführt.

Mehr Infos zu der Naturbühne Luisenburg und die bisherigen Aufführungen bietet das Buch Theaterwunder Luisenburg (Anzeige*)

Infos zu Preisen, Sitzplätzen und Verkaufsstellen

Auf der Website der Festspiele Luisenburg erhalten Sie unter der Rubrik „Karten“ detaillierte Angaben zu den Preisen für die Eintrittskarten und dem Aufbau des Zuschauerraums mit Anordnung der Sitzplätze.
Verkauf der Eintrittskarten: es werden Angaben zur Verkaufsstelle Festspielbüro Luisenburg gegeben.
Außerdem finden Sie Angaben zu Verkaufsstellen-Partner in der Region um Wunsiedel und zu Busunternehmen, die Busreisen zu einzelnen Veranstaltungen auf der Luisenburg anbieten.
Karten Luisenburg Festspiele

Anfahrt

Die Naturbühne selbst befindet sich im Fichtelgebirge einige Kilometer von Wunsiedel entfernt:
ab Autobahnausfahrten Bad Berneck (von A9) oder Marktredwitz Nord (von A93) folgen Sie der B303. Von hier aus sind die Abzweigungen nach Wunsiedel und zum Felsenlabyrinth/Festspielbühne gut beschildert.
Bei der Naturbühne Luisenburg befindet sich gleich nebenan der Eingang zum bekannten Felsenlabyrinth.
Mehr zum Felsenlabyrinth Luisenburg finden Sie im Buch Von Menhiren und besonderen Steinen im Fichtelgebirge (Anzeige*)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*