Oberpfalz Ausflugsziele

Sie möchten Ihren Familienurlaub in der Oberpfalz verbringen?  Die Oberpfalz hat viele Ausflugsziele zu bieten: Burgen und Schlösser, die Goldene Straße und die Glasstraße, das Oberpfälzer Seenland, das „Land der 1000 Teiche“ zwischen Waldsassen und Kemnath, Wanderwege wie Erzweg und Goldsteig und die Städte Regensburg, Weiden und Neumarkt. 

Landkarte Oberpfalz
Landkarte Oberpfalz

Die großen Naturlandschaften der Oberpfalz – Bayerischer Jura, Oberpfälzer Wald und auch der nördliche Bayerische Wald – bieten für Wanderer, Radfahrer und alle Aktive viele Möglichkeiten.


Sie finden vielfältige Angebote für Freizeitaktivitäten und eine große Anzahlung von Hotels und Unterkünften für Ihren Urlaub!

Ausflugsziele in der Oberpfalz – die touristischen Regionen

Bayerischer Jura

Die Region Bayerischer Jura grenzt an Mittelfranken und dehnt sich von Auerbach / Sulzbach-Rosenberg im Norden über Amberg, Neumarkt i. d. Oberpfalz, Parsberg bis hinunter nach Riedenburg / Kelheim im Süden aus. Der südliche Teil gehört bereits zum Regierungsbezirk Niederbayern. Die Jura-Landschaft verdankt ihren Namen dem einstigen riesigen Jurameer, das diese Region bedeckte. Es blieben Felsformationen, Höhlen und enge Flusstäler bestehen.
Im Landkreis Amberg-Sulzbach finden wir das Mittelgebirge Sulzbacher Bergland und den großen Naturpark Hirschwald. Die Donau und die Altmühl bieten schöne Flusstäler; nahe dem bereits niederbayerischen Kelheim befindet sich der Donaudurchbruch und das Kloster Weltenburg, sehr beliebte Ausflugsziele. Abgeschiedene und romantische Täler findet man im Landkreis Neumarkt i.d. Opf. und der Landkreis Regensburg hat an die 100 alte Burgen zu bieten. Die Stadt Regensburg ist UNESCO Welterbe und absolut sehenswert. Schöne Höhlen im Bayerischen Jura sind die Maximillansgrotte, die Tropfsteinhöhle Schulerloch und die König-Otto-Tropfsteinhöhle.
Weitere Infos zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Bayerischer Jura:
Touristinfo Bayerischer Jura
Touristinfo Amberg-Sulzbach
Touristinfo Landkreis Neumarkt
Touristinfo Landkreis Regensburg
Bildband: Faszination Oberpfalz: Bildband inklusive DVD mit Luftaufnahmen (Anzeige*)

Amberg, Stadtbrille an der Vils
Amberg, Stadtbrille an der Vils

Oberpfälzer Wald

Der Oberpfälzer Wald liegt östlich in Bayern direkt an der tschechischen Grenze. Im Norden grenzt er an das Fichtelgebirge und im Süden an den Bayerischen Wald. Der Oberpfälzer Wald ist eine Mittelgebirgslandschaft mit über 100 km Länge, in dem man tiefe Täler und viele Burgen und Ruinen findet. Die Berge haben eine Höhe bis ca. 900 Meter. Bekannte Orte dieser Region sind Tirschenreuth, Weiden i.d. Opf., Neustadt an der Waldnaab (die Stadt des Bleikristalls), Nabburg, Schwandorf (mit dem Oberpfälzer Seenland), Oberviechtal und Neunburg vorm Wald.
Weitere Infos zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Oberpfälzer Wald:
Touristinfo Oberpfälzer Wald
Reiseführer: 111 Orte im Oberpfälzer Wald, die man gesehen haben muss (Anzeige*)

Bayerischer Wald (Oberpfalz)

Der bayerische Wald ist ein grenzübergreifendes Gebiet; er reicht im Norden vom oberpfälzischen Waldmünchen und Cham bis hinunter nach Niederbayern zur österreichischen Grenze. Zusammen mit dem angrenzenden Böhmerwald auf der tschechischen Seite bildet der Bayerische Wald das größte Waldgebirge Mitteleuropas. In Niederbayern reicht der Bayerische Wald bis hin zur Donau.
Im Bayerischen Wald findet man ursprüngliche Natur und ein sanftes Mittelgebirge, seit 1970 ist diese Region ein Nationalpark – der älteste Deutschlands. Er hat eine fast nur bewaldete Fläche von 24.300 ha, Gesamtfläche des Naturparks sind 307.700 ha. Die höchste Erhebung im Bayerischen Wald ist der Große Arber mit 1456 m Höhe; er liegt am Übergang der Regierungsbezirke Oberpfalz zu Niederbayern (Gipfelkreuz ist auf niederbayerischem Boden).


Ein Teilbereich dieser Region ist der Naturpark Oberer Bayerischer Wald, der das Gebiet des Landkreises Cham und den östlichen Teil des Landkreises Schwandorf umfasst. Hier finden wir die Flusstäler der Schwarzach, Chamb und des Regen. Als Chamer Freizeitland bezeichnet man die Region um Cham mit den Orten Chamerau, Schorndorf, Waffenbrunn und anderen. Das Kötztinger Land umfasst die Orte Bad Kötzting (ein Kneippheilbad), Blaibach, Miltach und Zandt. Ein weiterer touristischer Zusammenschluß ist das Erholungsdreieck Bayerischer Wald mit den Orten Grafenwiesen, Rimbach und Hohenwarth. Der Hohenbogen-Winkel schließt die Orte Furth im Wald, Markt Neukirchen b.Hl.Bl. ein, das Waldmünchner Urlaubsland die Stadt Waldmünchen und Rötz. Das Urlaubsland am Regen bezieht sich auf die Orte Roding, Markt Stamsried, Walderbach, Pösing und Reichenbach. Zell, Wörth an der Donau, Altenthann und Markt Falkenstein gehören zum Gebiet Vorderer Bayerischer Wald.
In den Randgebieten des Bayerischen Waldes entlang der Donau befinden sich Regensburg und dann bereits die niederbayerischen Städte Straubing, Deggendorf und Passau.
Weitere Infos zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Region Bayerischer Wald (Bereich Oberpfalz):
Touristinfo Ostbayern
Wanderkarte: KOMPASS Nördlicher Bayerischer Wald (Anzeige*)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*