Radrundtour ab Iphofen zu Weinbergen und Kirchenburgen

Als Halbtages- oder auch Tagestour ist die Radrundtour ab Iphofen zu Weinbergen und Kirchenburgen in der Umgebung bestens geeignet. Mit einer Länge von ca. 40 Kilometern ist die Radtour durch das Fränkische Weinland für sportliche Radfahrer in wenigen Stunden zu bewältigen und gemütliche Radler können die Strecke als Tagestour mit schönen Pausen in den Weinlagen oder kleinen Dörfern planen. Highlights der Tour sind der Ort Iphofen, die Weinberge und die kleinen Dörfer mit den alten Kirchenburgen.

Hüttenheimer Tannenberg Fränkisches Weinland
Hüttenheimer Tannenberg Fränkisches Weinland

Diese meist aus dem späten Mittelalter stammenden Kirchenburgen (Anzeige*) weisen oft einen Kirchhof mit umgebender Wehrmauer oder mit umgebenden Speicherbauten (Gaden) an der Kirchhofmauer auf. Im Zentrum dieser geschlossenen Anlagen steht die Kirche. Die Kirchenburgen dienten zur Verteidigung, als Zufluchtsstätte und zur Lagerung von Lebensmitteln.


Die Radrundtour führt durch hügeliges Weinland und entlang an Äckern und Wiesen. Mit kleinen, leichten Steigungen fährt man vorwiegend auf asphaltierten Wirtschaftswegen oder schmalen Straßen, auf denen so gut wie kein sonstiger Verkehr herrscht. Auch als Familientour geeignet.

Tourverlauf der Radrundtour ab Iphofen zu Weinbergen und Kirchenburgen

Wir starten im fränkischen Weinort Iphofen. Der Ort Iphofen hat eine schöne Altstadt, die Sie unbedingt besichtigen sollten. Vom Marktplatz aus fährt man Richtung Süden zum Bahnhof und folgt dem Radwegweiser weiter Richtung Mönchsondheim. Die Route ist sehr gut ausgeschildert und mit der Nummer 5 angegeben.

Iphofen Marktplatz
Iphofen Marktplatz

Gleich nachdem man Iphofen verlassen hat, bietet sich einen ein schöner Blick auf die Weinlagen des Schwanberges, Kalbberges bis hin zum Vogelsang.
Auf der Strecke nach Mönchsondheim fährt man auf einer Höhe entlang und schon erreicht man die ersten Weinlagen.

Durch die Weinlagen nach Mönchsondheim
Durch die Weinlagen nach Mönchsondheim

Auf asphaltierten Weinbergwegen fahren wir hinunter bis zum Ort. In Mönchsondheim finden wir die erste Kirchenburg auf dieser Radtour. Heute befindet sich in der Kirchenburg aus dem 15. Jahrhundert ein Museum.

Mönchsondheim Kirchenburg
Mönchsondheim Kirchenburg

Wir verlassen den Ort und radeln weiter Richtung Markt Herrnsheim. Auch in dieser Ortschaft besichtigen wir kurz die kleine Kirchenburg mit der um die Kirche gruppierten Vorratshäuser. Weiter führt uns der Radweg nun zum nächsten Ort Hüttenheim. Dabei fahren wir an Ackerland entlang und haben bereits einen Blick auf die nächsten Weinberge. In Hüttenheim selbst finden wir eine sehr gut erhaltene Kirchenburg, die in Zentrum liegt. Diese Kirchenburg ist eine der ältesten und größten Anlage ihrer Art in Franken und geht auf das Baujahr 1300 zurück.

Hüttenheim Kirchenburg
Hüttenheim Kirchenburg
Hüttenheim Kirchenburg
Hüttenheim Kirchenburg

Nach einer kurzen Pause und der Besichtigung der Kirchenburg geht’s nun weiter vorbei am Tannenberg, einem kleinen Berg mit Weinhängen. Anschließend biegen wir rechts von der Straße ab und radeln in Richtung Weinparadiesscheune am Bullenheimer Berg. Die Weinparadiesscheune ist ein beliebtes Restaurant mit großem Biergarten – von hier aus hat man eine schöne Aussicht hinab nach Seinsheim und in die Ferne. Auf der Terrasse genießen wir unser Essen und ein Glas Frankenwein aus Iphofen (Anzeige*).

Aussicht von Weinparadiesscheune Bullenheim
Aussicht von Weinparadiesscheune Bullenheim

Der Ort Seinsheim ist unser nächstes Etappenziel. Unsere Radtour führt uns weiterhin durch kleine Ortschaften. Als nächstes erreichen wir Tiefenstockheim und schließlich Willanzheim. Nach weiteren sechs Kilometern gelangen wir schließlich nach Mainbernheim und über Fröhstockheim radeln wir schließlich zum bekannten Weinort Rödelsee. Ab hier führt der Radweg durch viele sanft hügelige Weinhänge entlang, bis wir schließlich wieder den Ort Iphofen erreichen.

Tourdaten der Radrundtour ab Iphofen zu Weinbergen und Kirchenburgen

Tourlänge: ca. 40 Kilometer, reine Fahrdauer circa 3 Stunden, ca. 290 Höhenmeter.
Anfahrt: mit dem Auto nach Iphofen, Unterfranken, Landkreis Kitzingen, über die Bundesstraße 8.
Mit dem Zug: Iphofen liegt auf der Bahnstrecke von Nürnberg nach Würzburg und ist ein Stopp der RE-Züge. Der Bahnhof von Iphofen liegt südlich außerhalb der Altstadt.
Tourverlauf: Iphofen – Mönchsondheim – Markt Herrnsheim – Hüttenheim – Weinparadiesscheune – Seinsheim – Tiefenstockheim – Wilanzheim – Mainbernheim – Fröhstockheim – Rödelsee – Iphofen

GPX-Download/Karte der Radrundtour

Gesamtstrecke: 40.5 km
Maximale Höhe: 382 m
Minimale Höhe: 268 m
Gesamtzeit: 05:59:40
Download file: Radtour Iphofen - Kirchenburgen und große Weine.gpx

Die angegebene Zeit von ca. 6 Stunden ist inklusive Mittagspause und weiteren kleinen Zwischenstopps!

Tipp: mehr Rad- und Wandertouren in dieser Region finden Sie in der Karte UK50-9 Naturpark Steigerwald, südlicher Teil (Anzeige*).

Empfehlung/Bewertung

Diese Radrundtour ab Iphofen zu Weinbergen und Kirchenburgen führt durch das reizvolle, landwirtschaftlich geprägte und hügelige Fränkische Weinland in der Nähe des Mains. Für die Radrundtour sollte man einen ganzen Tag einplanen, damit man Pausen in den Weinbergen und den kleinen Orten mit den Kirchenburgen einlegen kann. Eine Besonderheit dieser Tour sind die zahlreichen Kirchenburgen, die in den Orten auf der Radtour liegen. Schauen Sie sich unterwegs eine der größten und ältesten Kirchenburgen in Franken an – die fast vollständig erhaltene Kirchenburg in Hüttenheim.
Die schönsten Streckenabschnitte sind von Hüttenheim bis zur Weinparadiesscheune und durch die Weinberge von Rödelsee nach Iphofen. Die Strecke der Radtour ist durchgehend gut beschildert.

Auf dem Weg zur Weinparadiesscheune
Auf dem Weg zur Weinparadiesscheune

Einkehrtipps / Infos

Beim Radeln durch diese Gegend bieten sich natürlich viele Gelegenheiten, um eine kleine Pause einzulegen.
Bereits am Startpunkt Iphofen lädt der historische Ortskern mit Marktplatz und kleinen verwinkelten Gassen zum Entdecken ein.
Auch unterwegs kann in den typisch fränkischen Wirtshäusern in den kleinen Orten eine Rast eingelegt werden.
Empfehlenswert ist natürlich die Weinparadiesscheune, die in Alleinlage oberhalb der Weinberge von Bullenheim und Seinsheim liegt. Von hier aus kann man eine schöne Panorama-Aussicht genießen. Auch Wanderungen durch die sonnenverwöhnten Weinhänge führen entlang an den Wegen bei der Weinparadiesscheune.

Weinparadiesscheune Bullenheim
Weinparadiesscheune Bullenheim

Weitere Infos  zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Mainfranken bietet der Reiseführer von Michael Müller (Anzeige*).

Eine weitere schöne Radtour durch das Fränkische Weinland in der Nähe von Iphofen ist unsere Radrundtour Volkacher Mainschleife mit Weininsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*