Wanderung Houbirg – Doggerstollen, Steinernes Gässl und Hohler Fels

Fantastische Ausblicke, imposante Felsformationen, eine karge, steinere Fläche und Einblicke in die Geschichte – die Wanderung Houbirg – Doggerstollen, Steinernes Gässl und Hohler Fels bei Happurg in der Nähe von Hersbruck in Mittelfranken bietet viele Höhepunkte.

Steinernes Gässl, Aussichtspunkt
Steinernes Gässl, Aussichtspunkt

Diese abwechslungsreiche Rundwanderung auf dem Berg Houbirg, der oberhalb des Happurger Stausees liegt, hat eine Länge von ca. 8 Kilometern.

Tourverlauf der Wanderung Houbirg – Doggerstollen, Steinernes Gässl und Hohler Fels

Wir parken unser Auto am Wanderparkplatz in Förrenbach und gehen auf der schmalen Zufahrtsstraße Richtung Stausee. Nach wenigen Metern biegen wir nach rechts ab auf einen Feldweg zur Kneippanlage. Diesem Weg folgen wir über einen halben Kilometer bergauf auf den Berg Houbirg; dabei erreichen wir den Wald und biegen nach links in einen kleinen Wanderweg ab.

Wanderung Houbirg
Wanderung Houbirg

Der Wanderpfad führt uns nun immer leicht erhöht am Berghang der Houbirg entlang bis zu unserem Zielpunkt in Happurg. Wir wandern durch schönen, ursprünglichen Mischwald oberhalb des Happurger Stausees.
Dabei passieren wir auch zugebaute, ehemalige Eingänge zum Doggerbergwerk. Mit dem Projekt Doggerbergwerk sollte gegen Ende des Zweiten Weltkrieges eine unterirdische Produktionsanlage für Flugzeugmotoren geschaffen werden. Dazu wurde in die Houbirg über dem Stausee ein Stollensystem in den Doggersandstein hineingetrieben. Häftlinge des KZ Hersbruck schuffteten ab Mitte 1944 an dieser Stollenanlage unter menschenunwürdigen Zuständen.

Wanderung Houbirg - Eingang zum Doggerstollen
Wanderung Houbirg – Eingang zum Doggerstollen

Wir erreichen nun Happurg und wandern noch bis zum Kriegerdenkmal vor. Von diesem Punkt aus bietet sich eine schöne Aussicht Richtung Hersbruck. Gleich daneben befindet sich eine Gedenkstätte mit Schautafeln zur KZ-Zwangsarbeit auf der Houbirg.

Aussicht bei Happurg
Wanderung Houbirg – Aussicht bei Happurg

Vom Kriegerdenkmal aus gehen wir wieder ein paar Meter die gleiche Straße zurück, bis wir links einen kleinen Abzweig in den Wald finden, der mit „Steineres Gässl“ beschildert ist. Diesem kleinen Pfad folgen wir ca. 100 Meter bis zu einem weiteren Abzweig, an dem wir nochmals nach links abbiegen. Von hier aus geht des nun wieder am Berghang entlang, diesmal aber etwas weiter erhöht als beim Hinweg.

Wanderung Houbirg, Ruhebank
Wanderung Houbirg, Ruhebank

Nachdem wir ein ganzes Stück auf dem kleinen Wanderpfad durch den Mischwald gegangen sind, verändert sich die Landschaft. Zuerst wird der Wanderweg steiniger, dann führt er auf eine freie, kleine steinige Fläche. Von hier auf bietet sich eine tolle Aussicht hinab auf den Happurger Stausee und seine Umgebung. Auf einer Sitzbank kann man eine Pause einlegen und dieses Panorama genießen!

Wanderung Houbirg -Dollgerstollen, Steinernes Gässl und Hohler Fels
Wanderung Houbirg -Dollgerstollen, Steinernes Gässl und Hohler Fels

Wir wandern weiter und nach etwa einen halben Kilometer kommen wir zu einem Abzweig und damit zu einem weiteren Highlight dieser Wandertour.

Wir befinden uns nun unterhalb vom Hohlen Fels. Der Hohle Fels mit seinen Felsformationen, der Höhle und einer ebenso super Aussicht zum Stausee hinab ist ein lohnenswerter Zwischenstopp. Deshalb zweigen wir nach links hinauf ab und gehen ein kleines, aber steiles Stück bergauf, bis wir den Hohlen Fels erreichen.

Wanderung Houbirg - Hohler Fels
Wanderung Houbirg – Hohler Fels

Faszinierende Felsformationen und eine große Höhle sind die ersten Höhepunkte. Noch ein kleines Stück steil bergauf und man hat den Aussichtspunkt oben auf dem Felsen erreicht. Von hier aus bietet sich ein grandioser Ausblick auf den Happurger Stausee!

Aussicht vom Hohlen Fels auf den Happurger Stausee
Aussicht vom Hohlen Fels auf den Happurger Stausee

Nun geht es zurück nach Förrenbach. Für diesen Rückweg kann man verschiedenee Wanderwege wählen. Wir entscheiden uns für die bequeme Variante auf einem Wirtschaftsweg, bei dem wir noch ca. zwei Kilometer durch den Wald wandern und anschließend über das Dorf Förrenbach zum Wanderparkplatz zurück gehen.
Wer die Wanderung etwas abkürzen möchte, hält sich nach dem Aussichtspunkt beim Hohlen Fels bei der weiteren Tour leicht rechts und kommt damit hinab zu dem steinigen Weg, der wieder direkt zu der Kneippanlage führt.

Tourdaten der Wanderung Houbirg – Doggerstollen, Steinernes Gässl und Hohler Fels

Länge der Rundwandertour:  ca. 8 Kilometer
Dauer der Wandertour: ca. 2,5 Stunden
Diese Rundwandertour ist für jedermann geeignet. Lediglich der kurze Aufstieg zum Hohlen Fels ist etwas anstrengend.
Startpunkt der Wandertour ist im Ort Förrenbach beim Happurger Stausee. Parkplätze für Autos finden sich beim Wanderparkplatz am Ortseingang in Richtung Stausee.
Alternativ kann die Rundwanderung auch in Happurg gestartet werden. Mit der S-Bahn ist der Ort Happurg aus Richtung Nürnberg bzw. Richtung Amberg aus gut zu erreichen.

GPX-Download/Karte der Wanderung Houbirg – Doggerstollen, Steinernes Gässl und Hohler Fels

Gesamtstrecke: 7.94 km
Maximale Höhe: 534 m
Minimale Höhe: 375 m
Total time: 02:23:57
Herunterladen

Empfehlung/Bewertung

Eine schöne Rundwanderung in der Hersbrucker Alb (Anzeige*). Diese Tour bietet dem Wanderer mehrere Höhepunkte! Dies sind natürlich die grandiosen Aussichten hinab auf den Happurger Stausee mit seiner Umgebung und auf dem Rückweg der Wanderweg „Steinernes Gässl“ und die Felsformation Hohler Fels mit Höhle.
Auch die dunkle Vergangenheit des Berges Houbirg ist äußerst interessant. Tafeln und eine Gedenkstätte geben Infos zum Doggerstollen, einem in den Berg Houbirg getriebenen Stollensystem, das KZ-Häftlinge ab Mitte 1944 graben mussten.

Wanderung Houbirg - Hohler Fels
Wanderung Houbirg – Hohler Fels

Einkehrtipps

Sobald man den Ort Happurg erreicht, findet man nach wenigen Metern das Café Ruff oben auf der Anhöhe. Das schon etwas in die Jahre gekommene Lokal bietet von der Terrasse aus einen fantastischen Blick hinab auf den Happurger Stausee mit Umgebung.

Wer noch einen Abstecher zum Stausee machen möchte, kann die Straße vom Parkplatz aus Richtung Stausee gehen und dann beim See nach links in den Rundweg um den See abbiegen. Nach ca. einem weiteren Kilometer erreicht man das Cafe Restaurant Seeterrassen, das eine große Terrasse mit Blick auf den Stausee bietet. Hier befindet sich auch ein Kinderspielplatz und ein Bootsverleih.

Weitere schöne Wanderungen mit grandioser Aussicht in der Hersbrucker Alb sind die Wandertour zum Arzbergturm und unsere zweite Variante einer Wanderung zum Hohlen Fels, die über die Orte Förrenbach und Reicheneck führt.

Mehr Ausflugsziele und Attraktionen des Hersbrucker Raums stellt das Buch Ausflugsverführer Hersbrucker Schweiz (Anzeige*) vor.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*