Wanderung zum Vulkankrater Gran Cratere auf Vulcano

Eine äußerst interessante Wandertour ist der Aufstieg zum Vulkankrater Gran Cratere della Fossa auf der Insel Vulcano (Liparische Inseln, nördlich von Sizilien). Der Vulkan ist aktiv – der letzte Ausbruch war 1889. Bei dieser Wanderung kann man Aktivitäten eines Vulkans erleben: am Kraterrand des Gran Cratere werden Schwefeldämpfe aus den Fumarolen ausgestoßen und Rauch dringt aus Spalten.

Aussicht vom Cratere Vulcano
Aussicht vom Cratere Vulcano

Ein faszinierendes und äußerst interessantes Naturspektakel, das man nicht verpassen sollte! Die Wandertour ist relativ leicht – sie hat eine Länge von ungefähr acht Kilometern (je nach Auswahl der Wege) und führt auf eine Höhe von ca. 400 Metern.


Tourverlauf der Wanderung zum Vulkankrater auf Vulcano

Die Wandertour starten wir am Hafen der Insel Vulcano. Ab dem Hafen hält man sich links und folgt der Straße Richtung Inselinneres bis zum Einstieg in die Wanderroute hinauf auf den Krater. Die Tour bzw. der Wanderweg ist nicht zu verfehlen, Hinweisschilder („Sentiero per il Cratere“) zeigen den Einstieg auf der linken Seite der Straße an.

Blick nach oben – Vulcano, Liparische Inseln

Wir folgen dem Weg, der sich hinauf auf den Vulkan schlängelt. Anfangs führt der Pfad auf losem, schwarzem „Lavasand“ entlang, später wird der Untergrund fester und er geht teilweise auch in Lavagestein über. Nach und nach erreichen wir eine Höhe und es sind die unterschiedlichen Gesteinssegmente erkennbar. Dunkle, fast schwarze Stellen von Lavagestein wechseln sich ab mit rotem Gestein.

Wanderung auf den Cratere in Vulcano
Wanderung auf den Cratere in Vulcano

Bereits beim Aufstieg erlebt man den Vulkan hautnah (Anzeige*): im oberen Bereich des Berges raucht und zischt es schon aus vereinzelten Spalten. Der Geruch von Schwefel liegt bereits in der Luft. Bei diesem Aufstieg bietet sich ein wunderschöner Blick hinab auf Vulcano und weitere Liparische Inseln.

Hinauf zum Cratere in Vulcano
Hinauf zum Cratere in Vulcano

Schließlich erreichen wir den Kraterrand und schon bei diesem ersten Stopp bietet sich ein interessanter Anblick auf den aktiven Krater, an dessen Rand Rauschwaden und auch gelbe, stinkende Schwefelschwaden aufsteigen.

Cratere Vulcano Liparische Inseln
Cratere Vulcano Liparische Inseln

Auf alle Fälle sollte man weiter hinauf zum Gipfel gehen, denn von dort oben bietet sich eine tolle Aussicht bis auf die Rückseite der Insel! Vom Punkt unseres ersten Stopps folgen wir also links hinauf weiter dem Weg, der rund um den Krater führt. Schließlich erreichen wir den höchsten Punkt des Vulcans, der mit einem Betonpfosten markiert ist und genießen dort das großartige Panorama.

Der Kraterrand wird üblicherweise als Rundtour begangen. Aufgrund der austretenden Schwefeldämpfe gegen Ende dieses Rundweges, die an diesem Tag besonders stark waren, bin ich nach dem Gipfel nur noch ein kleines Stück bergab und habe dann kehrt gemacht. Auf dem gleichen Weg ging es wieder zurück, damit ich nicht bei den stinkenden, giftigen Schwefelschwaden entlang gehen musste.

Wandern auf dem Kraterrand Vulcano
Wandern auf dem Kraterrand Vulcano

Wer sich am Schwefelgestank nicht stört, wählt die komplette Umrundung des Kraters – der Weg führt zurück auf den Hauptweg etwas unterhalb des Kraterrandes.
Hinab geht’s natürlich etwas flotter und schon nach kurzer Zeit erreicht man wieder die Straße und kann zurück in den Ort gehen.

Tourdaten der Wanderung

Länge der Rundwandertour:  ca. 8 Kilometer
Dauer der Wandertour: planen Sie einen halben Tag dafür ein (mit Pausen)
Diese Wandertour verläuft auf Wegen mit Lavaasche (wie grober Sand), Vulkangestein und rotem Stein (hier kann es bei Regen etwas rutschig werden).
Relativ einfache Wanderung, die für jedermann geeignet ist, der gut zu Fuß ist. Am Ende der Umrundung des Kraters führt der Weg an Fumarolen entlang – hier ist mit dichten austretenden, reizenden Schwefeldämpfen zu rechnen.
Startpunkt der Wandertour ist am Hafen von Vulcano, die zu den Liparischen Inseln gehört. Zu erreichen ist Vulcano mit Tragflügelbooten von der Insel Lipari aus (ca. 15 min) oder von Sizilien ab dem Hafen von Milazzo.
Einen Fahrplan der Verbindungen zwischen Milazzo und den Liparischen Inseln findet man auf der Website von Liberty Lines.

GPX-Download/Karte

Gesamtstrecke: 7.74 km
Maximale Höhe: 405 m
Minimale Höhe: 40 m
Gesamtzeit: 03:26:00
Download file: Vulcano Cratere 2021-10-08.gpx

Unsere Tourdaten beinhalten nicht die komplette Umrundung des Kraters, sondern führen auf dem Hinweg auch wieder zurück.
Wer weitere Wander- oder Rad-Touren in dieser Region machen möchte, kann dafür den Kompass Wanderführer Liparische Inseln (Anzeige*) verwenden.

Empfehlung/Bewertung

Eine äußerst empfehlenswerte Wandertour, bei der man zu einem aktiven Krater ohne allzu große Anstrengungen aufsteigt. Die vulkanische Tätigkeit beim Krater (Ausstritt von Schwefelschwaden, Fumarolen) ist äusserst faszinierend. Beachten Sie, dass die Schwefelschwaden die Atemwege reizen können.
Wer tagsüber zum Gran Cratere hinauf wandert, sollte auf Sonnenschutz und viel zum Trinken achten. Gleich nach dem Startpunkt der Wanderung finden wir einen umgebauten Wohnwagen, der als Verkaufsstand für Getränke dient.
Diese Vulkantour haben wir Anfang Oktober 2021 unternommen. Wenige Tage später wurde aufgrund der zunehmenden Fumarolen-Aktivität mit giftigen Gasen ein Verbot dieser Wanderung zum Kraterrand ausgesprochen. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Gegebenheiten.

Vulcano Krater
Vulcano Krater

Verpassen Sie nicht, Ihre Badesachen mitzunehmen. Es bieten sich zwei Strände zum Baden an. Der Spiaggia delle Sabbie Nere wird über die Strada Provinciale erreicht und – unser Favorit – der Spiaggio della Arque Calde liegt gleich hinter dem Hafenbereich. Hier steigen Blubberblasen, die aus kleinen Fumarolen unter Wasser austreten, an die Wasseroberfläche und verbreiten einen leicht schwefligen Geruch!
Ein weiteres Highlight von Vulcano sind die natürlichen Schwefelbäder, die Vasca di Fanghi. Wer möchte, kann ein warmes Schlammbad im Schwefelbecken genießen. Das öffentliche Schlammbad ist ebenfalls gleich hinterm Hafen beim Fels Il Faraglione zu finden.

Weitere schöne Wanderungen auf den Liparischen Inseln mit grandioser Aussicht beschreibt der Rother Wanderführer Sizilien (Anzeige*).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*