Wanderung Burgruine Lichtenstein – Kreuzberg – Zankelstein

Eine alte Burgruine, fantastische Ausblicke und imposante Felsformationen – die Wanderung Burgruine Lichtenstein – Kreuzberg – Zankelstein bei Pommelsbrunn in der Hersbrucker Schweiz in Mittelfranken bietet viele Höhepunkte.

Sonnenuntergang am Zankelstein, Pommelsbrunn
Sonnenuntergang am Zankelstein, Pommelsbrunn

Diese Rundwanderung ist eine abwechslungsreiche Tour, die auf die Berge oberhalb der Ortschaft Pommelsbrunn führt. Die Wanderung hat eine Länge von ca. 9 Kilometern. Es sind an die 250 Höhenmeter zu bewältigen, die reine Gehzeit beträgt nicht ganz 2 Stunden.


Tourverlauf der Wanderung Burgruine Lichtenstein – Kreuzberg – Zankelstein 

Wir starten diese Rundwanderung beim Rathaus in Pommelsbrunn. Es geht gleich auf einem kleinen Weg bergauf, vorbei an den letzten Häusern vom Ort. Ein Wegweiser in Richtung Burgruine Lichtenstein zeigt uns den richtigen Weg an. Nach wenigen Metern erreichen wir als erstes das Naturfreundehaus, Vereinsheim der Natur Freunde, Ortsgruppe Pommelsbrunn.
Weiter führt uns der kleine Pfad bergan, bis wir zum Wald gelangen. Schon nach wenigen weiteren Metern kommen wir am ersten Höhepunkt unserer Wandertour, der Burgruine Lichtenstein, an.

Aussicht von Burgruine Lichtenstein
Aussicht von Burgruine Lichtenstein

An diesem Ort sollen einst Raubritter sesshaft gewesen sein. Eine kleine Infotafel gibt über die Geschichte der Burg Auskunft. Von der Burgruine aus hat man einen tollen Blick hinab auf die Umgebung. Auf einer Ruhebank kann man diese Aussicht bei einer Pause genießen.

Burgruine Lichtenstein Pommelsbrunn
Burgruine Lichtenstein Pommelsbrunn

Nach der Burgruine folgen wir dem Weg weiter ein kleines Stück. Dieser führt durch den Mischwald immer ganz leicht bergauf. Bei einer Abzweigung folgen wir nun der Markierung Höhenrundweg (weißer Ring auf rotem Rechteck) und zweigen dann anschließend in den Kreuzbergweg (Markierung rotes K auf weißem Grund) ab.

Wir folgen eine ganze Weile diesem Wanderweg. Der Kreuzbergweg ist gut zu finden, da die Strecke sehr gut markiert ist. Der Wanderweg führt uns auf kleinen Pfaden bzw. Waldwegen durch den herbstlichen Mischwald.

Wanderung Kreuzberg-Rundweg Pommelsbrunn
Wanderung Kreuzberg-Rundweg Pommelsbrunn

Nach ca. 4,5 Kilometern erreichen wir den felsigen Kreuzberg mit Gipfelkreuz, der sich mitten im Wald befindet. Wir gehen ein kleines Stück die linke Abzweigung (K1) hinauf zum Berg. Hier sollte man aufpassen – es ist nicht immer ein richtiger Weg vorhanden, sondern es muss teilweise über die Steine etwas hinaufgeklettert werden. Bei nassem Wetter ist es hier auf den Steinen rutschig.
Leider bietet sich oben auf dem Kreuzberg keine gute Aussicht auf die Umgebung – auch im November ist die Sicht durch die Bäume eingeschränkt.

Kreuzberg bei Pommelsbrunn
Kreuzberg bei Pommelsbrunn

Nun machen wir uns auf den Rückweg und folgen weiter dem Kreuzbergweg, also der Markierung K. Zuerst geht es hinab durch den Wald, bis wir ein Tal erreichen. Hier führt uns der Weg auch an Äckern und Wiesen entlang. Wir queren die Gemeindestraße Richtung Appelsberg und wandern noch eine kurze Strecke auf einem kleinem Pfad. Anschließend stoßen wir wieder auf diese kleine Straße (teilweise asphaltiert, teilweise geschottert), der wir nun bis zu dem kleinen Dorf Appelsberg folgen.


Am Dorfende biegen wir in den Wanderweg zum Zankelstein (Markierung Z) ein. Wir folgen einem Flurweg ca. einen halben Kilometer, biegen dann nach rechts zum Wald Richtung Zankelstein ab. Nach einem kleinen Anstieg erreichen wir schließlich die imposanten Felsformationen des Zankelsteins.

Zankelstein bei Pommelsbrunn
Zankelstein bei Pommelsbrunn

Hier ragen drei Felstürme aus dem Wald (Höhe bis 30 Meter), von zweien aus kann man die tolle Aussicht in die Umgebung genießen! Ideal für eine kleine Pause auf den vorhandenen Ruhebänken!

Aussicht vom Zankelstein bei Pommelsbrunn
Aussicht vom Zankelstein bei Pommelsbrunn


Zum Ende der Wandertour geht’s nun steil auf einem kleinen Pfad den Waldberg bergab, bis wir schließlich auf einen Flurweg gelangen. Auf diesem Flurweg wandern wir nun weiter abwärts und haben bereits die ersten Häuser der Ortschaft Pommelsbrunn im Tal vor uns liegen. In der Ortschaft biegen wir in Richtung Akazienstraße ab und folgen dieser Richtung geradeaus weiter, bis wir schließlich wieder an den Ausgangspunkt oberhalb des Rathauses ankommen.

Tourdaten der Wanderung Burgruine Lichtenstein – Kreuzberg – Zankelstein

Länge der Rundwandertour:  ca. 9 Kilometer
Dauer der Wandertour: ca. 2 Std. 45 Minuten (mit Pausen)
Diese Rundwandertour verläuft größtenteils auf gut begehbaren Waldwegen, Flurwegen und teilweise auf kleinen Pfaden. Anspruchsvolle Wanderung, am Ende der Tour geht es im Wald steil bergab auf einem kleinen Pfad.
Startpunkt der Wandertour ist im Ort Pommelsbrunn nahe Hersbruck.
Parkplätze für Autos finden sich beim Parkplatz in der Heuchlinger Straße, auf die man am Ende der Wanderung nach dem Abstieg vom Zankelstein trifft. Auch beim S-Bahnhof kann geparkt werden. Da wir an einem Sonntag unterwegs waren, haben wir unser Auto beim Rathaus abgestellt.
Mit der S-Bahn ist der Ort Pommelsbrunn aus Richtung Nürnberg gut zu erreichen (Haltestelle bei der Arzloher Straße). Gleich oberhalb der Haltestelle befindet sich ein kleines Kneipp-Becken. Ideal zum Kühlen der Füße!

Tipp: Sie sind auf der Suche nach weiteren Wander- und Radtouren oder Ausflugszielen im Nürnberger Land? Im Buch Nürnberger Land: Wander- und Radtouren (Anzeige*) sind attraktive Touren aufgeführt und es beinhaltet auch Infos zu kulinarischen und kulturellen Highlights.

GPX-Download/Karte

Gesamtstrecke: 9.33 km
Maximale Höhe: 604 m
Minimale Höhe: 370 m
Gesamtzeit: 02:51:04
Download file: 2020-11-16_285866542_Pommelsbrunn Lichtenstein Kreuzberg Zankelstein.gpx

Die Gesamtzeit beinhaltet Pausen; reine Gehzeit ca. 2 Stunden.

Tipp: Eine detaillierte Übersicht über die Wander- und Radwege in dieser Region bietet die amtliche topografische Karte für Hersbruck G11 (Anzeige*).

Empfehlung/Bewertung

Schöne, anspruchsvolle Wanderung mit tollen Ausblicken von der Burg Lichtenstein und dem Zankelstein in die Umgebung. Besonders empfehlenswert, wenn im Frühjahr im Mischwald die hellgründen Blätter der Laubbäume rauskommen oder im Oktober bzw. November mit dem leuchtenden roten Herbstlaub.
Der Ort Pommelsbrunn liegt idyllisch im Tal, umgeben von mehreren Bergen mit einer Höhe von bis zu über 600 Metern. Die Umgebung ist ein wahres Wanderparadies! Auf dem Gemeindegebiet Pommelsbrunn und nähere Umgebung findet man ca. 500 km markierte Wanderwege!


Einkehrtipps

Direkt in Pommelsbrunn findet man das Gasthaus Vogel. Hier erhält man Brotzeiten, Kaffee/Kuchen oder warme Speisen.
Eine Terrasse ist auch vorhanden. Das Gasthaus befindet sich direkt an der Sulzbacher Straße.
Gasthaus Vogel
Wer es italienisch mag, dem empfehlen wir die Pizzeria Osteria im Nachbarort Hartmannshof im alten Bahnhofgebäude.

Weitere schöne Wanderungen mit grandioser Aussicht in der Hersbrucker Alb sind die Wandertour zum Arzbergturm und unsere zwei Varianten einer Wanderung zum Hohlen Fels:
Wanderung zum Hohlen Fels die über die Orte Förrenbach und Reicheneck führt und
Wanderung Houbirg – Doggerstollen, Steinernes Gässl und Hohler Fels über den Ort Happurg.

Mehr Ausflugsziele und Attraktionen des Hersbrucker Raums stellt das Buch Ausflugsverführer Hersbrucker Schweiz (Anzeige*) vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*