Wanderung von Riomaggiore nach Portovenere in Ligurien, Italien

Die Wanderung von Riomaggiore nach Portovenere gilt als eine der schönsten an der östlichen Küste Liguriens. Spektakuläre und atemberaubende Küstenabschnitte mit super Aussicht und Wege durch Wald- und Weingebiete machen den Reiz dieser Wanderung aus. Startpunkt der Wanderung ist der südlichste Cinque Terre Ort Riomaggiore.

Die Tour hat einen Anstieg durch Weinberge (Anzeige*) und Wald, dann wandert man oben am Kamm entlang zum Ort Campiglia. Danach geht es bergab durch felsige Landschaft nach Portovenere. Die Küste zwischen diesen Orten ist schroff und steil. Dementsprechend sind auch teilweise steinige Pfade und Treppenwege zu bewältigen und etwas Trittsicherheit ist erforderlich. Insgesamt handelt es sich aufgrund der Länge von ca. 13,5 km und der Anstiege um eine anspruchsvolle Wanderung.

Aussicht bei Wanderung Riomaggiore Portovenere Ligurien
Aussicht bei Wanderung Riomaggiore Portovenere Ligurien


Tourverlauf der Wanderung von Riomaggiore nach Portovenere

Wir starten die Wandertour in Riomaggiore im alten Ortskern und gehen die Hauptstraße steil aufwärts. Ganz oben am Ortsrand wird die Straße überquert und dann in den rot-weiss markierten Weg Sentieri Nummer 3 nach „Colle del Telegrafo“ eingebogen.
Ein gepflasterter Weg führt an Steinmauern entlang nun steil hinauf.


Nach ca. 15 Minuten erreicht man eine Straße die man überquert. Der Weg führt weiter bergauf und ist rot-weiß mit der Nummer 3 markiert. Nach nicht ganz einer Stunde erreichen wir die Wallfahrtskirche Madonna di Montenero auf ca. 340 m Höhe. Von hier aus hat man einen imposanten Blick über das Gebiet der Cinque Terre.

Wanderung Riomaggiore nach Portovenere Aussicht
Wanderung Riomaggiore nach Portovenere Aussicht


Links hinter der Kirche führt der Weg weiter. Beachten Sie den Wegweiser Telegrafo. Nach ca. 10 Minuten Gehzeit führt der Gehweg über Stufen nach rechts; die Markierung Nummer 3 ist hier angegeben!
Nach weiteren 10 Minuten gelangt man zum kleinen Ort Lemmen.  Nun führt der Weg noch etwas bergauf Richtung Telegrafo.

Ab Telegrafo ist der Wanderweg Richtung Portovenere mit der Nummer Sentiero 1 markiert und führt auf einem Waldweg auf dem Hügelkamm entlang. Nach einer gesamten Gehdauer von ca. 2 Stunden haben wir den höchsten Punkt dieser Wanderung erreicht und folgen nun dem Weg ca. 20 Minuten bis zum Dorf Campiglia hinab.

An der Dorfkirche gehen wir rechts, passieren einen Spielplatz und kommen in ein Waldstück. An dessen Ende geht es nach links hin zu einer Straße.
Der weitere Weg nach Portovenere startet rechts oberhalb der Straße – in der nächsten Straßenkurve kann man geradeaus in den Wald in südöstlicher Richtung dem Weg folgen. Achten Sie auf die rot-weiß-rote Markierung mit der Nummer 1.

Ausblick Wanderung nach Portovenere
Ausblick Wanderung nach Portovenere

Der Pfad wird hier relativ schmal und felsig. Dieser anspruchsvolle Teil der Wanderung führt hoch über den Meer entlang. Es bieten sich fantastische Ausblicke hinab auf die Küste und spektakuläre Blicke auf den Golf von La Spezia und die Palmaria Insel bei Portovenere. Später ist auch die Burg von Portovenere zu erkennen. Der Weg geht nun streckenweise ziemlich steil abwärts, bis wir die Ortschaft Portovenere erreichen.

Tourdaten der Wanderung von Riomaggiore nach Portovenere

Wandertour von Riomaggiore nach Portovenere: Länge ca. 13,5 km, Dauer ca. 4,5 Stunden Gehzeit
Der Wanderweg hat eine rot weiße Markierung und ist mit Sentieri Nr. 3 bzw. Nr. 1 beschildert.
Stationen auf der Tour: nach ca. 1 Stunde die Kirche Madonna di Montenero, nach ca. 1,5 Stunden Colle del Telegrafo, nach ca. 2,5 Stunden die Ortschaft Campiglia.

Anreise:
Riomaggiore hat einen Bahnhof und ist mit dem Zug von Genua bzw. La Spezia aus zu erreichen.
Der Ort wird in den Sommermonaten auch mit Booten angefahren.
Die Rückfahrt von Portovenere aus kann mit dem Schiff erfolgen (in Richtung La Spezia bzw. Lerici) oder mit dem ATC Bus nach La Spezia.
La Spezia besitzt einen Bahnhof, von dem aus Riomaggiore wieder angefahren werden kann.
Portovenere selber hat keine Zuganbindung.
Über den folgenden Link finden Sie Anreise-/Abreisemöglichkeiten.

Portovenere bei Nacht
Portovenere bei Nacht

Empfehlung

Diese Wandertour an der ligurischen Ostküste bietet imposante Ausblicke auf die Cinque Terre (Anzeige*) und auch auf den Golf von La Spezia. Der Ort Portovenere ist nicht so stark überlaufen wie die Orte der Cinque Terre. Wir waren Mitte September unterwegs; da es an diesem Tag auch geregnet hatte, haben wir auf dieser Tour so gut wie keine weiteren Wanderer getroffen. Etwas Ausdauer und Trittsicherheit sollte man für die Wanderung mitbringen!
Portovenere ist ein hübscher Ort und hat schöne kleine Gassen zum Flanieren. Der Ort hat aber keinen Badestrand; wer baden möchte kann die gegenüber liegende Badeinsel Palmira mit dem Schiff erreichen.

Einkehrtipps

Zahlreiche Lokale in Riomaggiore und am Zielpunkt Portovenere. Unterwegs findet man in Telegrafo und ebenfalls in Campiglia ein Lokal. In Campiglia gibt es auch ein kleines Lebensmittelgeschäft.

Anregungen und Infos zum Planen unseres Tour-/Reiseverlaufs durch Ligurien haben wir im Reiseführer von Michael Müller (Anzeige*) gefunden. 

Weitere Infos zu Wandertouren in der Cinque Terre bietet die Website der Nationalparks Italien (auch in deutscher Sprache).

Wandern in Ligurien – weitere Wandertouren von uns in Ligurien Ost
Wanderung von Camogli ins mondäne Portofino
Wanderung von Framura nach Bonassola 
Wanderung von Vernazza nach Corniglia, Cinque Terre
Wanderung von Corniglia nach Manarola, Cinque Terre 
Wanderung von Montemarcello nach Tellaro

Wandern in Ligurien – weitere Wandertouren von uns in Ligurien West
Wanderung von Apricale nach Perinaldo
Wanderung von Perinaldo nach Bajardo
Wanderung von Ceriana nach Taggia
Wanderung von Alassio nach Albenga – Römerweg 
Wanderung von Finale Ligure nach Varigotti
Wanderung von Varigotti nach Noli 
Für Radfahrer: Küstenradweg Pista Ciclabile bei San Remo

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*